Über die Gemeindebibliothek

Die Bibliothek unserer Kirchengemeinde im Gemeindehaus in der Grünstraße wurde im Dezember 2010 feierlich eröffnet. Damit wurde ein Ort geschaffen – so die Worte von Herrn Pfarrer Gümbel – der nicht nur der Ausleihe eines vielfältigen Angebotes von Büchern dient, sondern auch der Aufbewahrung und dem Erhalt durchaus wertvoller Buchtitel, denen sonst der Verlust gedroht hätte.

KirchtürmeUm einem solchen Verlust vorzubeugen, waren bereits auf Initiative von Herrn Pfarrer i.R. Gremmes im Kirchengebäude St. Nicolai Büchertische aufgestellt, auf denen entbehrliche Bücher abgelegt und gegen andere getauscht werden konnten. Zunehmendes Interesse an dieser Möglichkeit und auch die zunehmende Zahl abgelegter Bücher haben schließlich zur Bildung  der Gemeindebibliothek geführt.

Unser Anliegen war es, den etwa 4.000 Titel umfassenden Buchbestand unseren Lesern und weiteren Interessierten mit der Vorstellung ausgewählter Titel näherzubringen. Dabei wollten wir uns jedoch nicht auf listenmäßige Aufstellungen beschränken. Ähnlich wie man in der Bibliothek bei einem aus dem Regal genommenen Buch zunächst die Titelseite betrachtet und dann rückseitig oder im Klappentext nach weiteren Informationen sucht, um sich für die Ausleihe eines oder mehrerer Bücher zu entscheiden, wollten wir dies auf digitale Weise ebenfalls möglich machen.

Nach umfangreichen Vorbereitungen konnte dieses Anliegen nunmehr mit der Fertigstellung und Eröffnung einer Webseite für die Gemeindebibliothek verwirklicht werden. Für einen ständig erweiterbaren Teil von zunächst 440 Titeln aus unserem gesamten Buchbestand lassen sich zu jedem Buch die vorhandenen Informationen unkompliziert abfragen. Wir hoffen auf eine rege Inanspruchnahme dieser Informationsmöglichkeit, zu der allerdings ein Computer mit Internetzugang erforderlich ist.

Lesefreudige aller Altersstufen möchten wir auf unser weitgefächertes Angebot hinweisen, das aus Romanen, auch historischen Romanen, Erzählungen, Literatur aus Vergangenheit und Gegenwart, christlicher Literatur, Reisebeschreibungen, ausgezeichneten Bildbänden über Kontinente, Länder, Städte und sportliche Ereignisse, Kriminalromanen, aus Literatur über unsere Heimatstadt und deren Schriftsteller sowie aus vielen Sachbüchern über Gesundheit, Gartenpflege, Haushaltsführung, Wohnungsgestaltung, Aquarien und sogar aus Kochbüchern besteht. Titel auch neuzeitlicher Autorinnen, wie beispielsweise von Sabine Ebert, Iny Lorentz und Sarah Lark stehen zur Verfügung und sind oft und gern gefragt. An Kinder- und Jugendliteratur halten wir auch für jüngere und jugendliche Leser ein reichhaltiges Angebot bereit. Ferner besteht die Möglichkeit, sich in unseren Räumen an einem ruhigen Platz Bildbände anzusehen und Bücher auf deren Inhalt anzulesen.

Aufgrund einer mit der Stadtbibliothek Burg getroffenen Vereinbarung können wir bei uns nicht vorhandene Bücher von dort erbitten und an unsere Leser im Leihwege weiterleiten.

Der Leiterin und den Mitarbeiterinnen der Burger Stadtbibliothek möchten wir für alle bisher erwiesene Unterstützung unserer Gemeindebibliothek vielmals danken.

Die Gemeindebibliothek ist montags und donnerstags jeweils von 15 bis 17 Uhr geöffnet.

Die Benutzung der Bibliothek ist kostenfrei.

Foto: Steffen ReichelEs erwarten Sie und freuen sich auf Ihren Besuch

Margret Scholz und Gerhard Oehm,

die sämtliche mit der Bibliothek verbundenen Aufgaben in ehrenamtlicher Funktion wahrnehmen.