Die Hexengräfin

von Karla Weigand

Eine junge Frau kämpft um ihr Leben
Man schreibt das Jahr 1631 in der Ortenau:
Die erst achtzehnjährige Tochter des Schultheißen ist im Turm eingesperrt. Unter grausamer Folter soll Helene gestehen, eine Hexe zu sein. Selbst ihre Freundin, die Tochter des Grafen, kann ihren Einfluss nicht geltend machen. Erst in letzter Minute gelingt die Flucht. Die beiden Frauen finden Unterschlupf in einem
französischen Kloster.
Doch auch dort ist Helenes Leben in Gefahr.

Ein spannendes Frauenschicksal
aus der Zeit des
Dreißigjährigen Krieges.
(Quelle: Bucheinband)

Informationen zur Autorin

Karla Weigand
Wurde 1944 in München geboren. Sie arbeitete 20 Jahre lang als Lehrerin, bevor sie sich dem Schreiben zuwandte. Sie lebt mit ihrem Mann in der Nähe von Freiburg-.
Die Kammerzofe ist ihr erster historischer Roman.
(Quelle: Schutzumschlag zu "Kammerzofe")

Weitere Bücher in der Kategorie "Historische Romane"