Die Morgengabe

von Eva Ibbotson

London am Ende der 30er Jahre. Die junge Studentin Ruth Berger hat es geschafft, aus Wien zu entkommen. Möglich war das nur, weil der englische Professor Quinton Somerville sie geheiratet und ihr damit einen Pass verschafft hat. Natürlich soll diese Ehe in England so schnell wie möglich wieder aufgelöst werden.
Aber dabei kommt es zu Verzögerungen. Ruth lernt das Land, das ihr Zuflucht gewährt und den Mann, dem sie ihr Leben verdankt, langsam besser kennen. Quinton fasziniert sie immer mehr. Kann sie ihm ihre Gefühle offenbaren?
Ein gefühlvoller R"oman mit allen Irrungen und Wirrungen.
(Quelle: Buch "Morgengabe" erste Innenseite)

Informationen zur Autorin

Eva Ibbotson, geboren in Wien, kam 1939 nach England.
Sie arbeitete jahrelang als Naturwissenschaftlerin
und lebt heute als Schriftstellerin
in Newcastle-upon-Tyne. Ihre Romane, u.a.
Die Morgengabe
sind seit langem Bestseller.
(Quelle: Buch "Morgengabe" erste Innenseite)

Weitere Bücher in der Kategorie "Romane"