Dschungelgold

von Heinz G. Konsalik

Die Hölle liegt mitten im Dschungel von Mindanao. Dreißigtausend
Männer leben und arbeiten dort unter härtesten Bedingungen. Und ihr Boß ist eine junge, selbstbewußte Frau Belisa Garcia. Niemand, so scheint es, kann ihr widerstehen. Nicht die Schürfer, die für sie am Berg Diwata nach Gold graben. Nicht die philippinische Regierung, die diese Mine nur zu gern verstaatlichen möchte. Nur einer leistet Widerstand gegen den gnadenlosen Kurs, den Belisa eingeschlagen hat: der deutsche Arzt Dr.Peter Falke, der das Hospital der Minenstadt leitet. Und er ist der einzige, der ihren Respekt erlangt ….
(Quelle:Schutzumschlag)

Informationen zum Autor

Heinz G. Konsalik (1921-1999) studierte in Köln, München und Wien Theaterwissenschaften, Literaturgeschichte und Germanistik. Während des Zweiten Weltkrieges wurde er an der russischen Front schwer verwundet. Nach Kriegsende arbeitete Konsalik als Dramaturg und Redakteur, seit 1951 als freier Schriftsteller - einer der erfolgreichsten im deutschen Sprachraum. Alle seine Romane sind Bestseller, viele wurden verfilmt.
Konsalik lebte in der Nähe von Bonn, wenn er nicht gerade eine seiner Reisen unternahm, die ihn mehrfach um die Welt führten und ihm Stoff für seine Romane lieferten.
(Quelle: Klappentext zu »Gefahr über den Wolken«)

Weitere Bücher in der Kategorie "Romane"