Jungen , Pferde , Hindernisse

von Hans-Georg Noack

So stellt sich Roland das Reiterleben vor: auf Turniere gehen, siegen, bewundert werden, vielleicht sogar Autogramme geben. Das Pferd ist für ihn ein Sportgerät,
wie ein Tennisschläger oder seine Skier.
Er muß erst lernen, daß nicht Preise und Ehrungen das wichtigste sind, sondern Kameradschaft und Verständnis für das Pferd. Erst dann wird der Reitlehrer sein höchstes Lob aussprechen: „Du bist ein Reiter!“
(Quelle: Bucheinband)

Weitere Bücher in der Kategorie "Hans-Georg Noack - Ein Burger Jugendbuchautor"