Kleines Burger Geschichtslexikon von A-Z

von Markus Kurze

Es ist mir eine Freude, in einem Buch über Burg einführende Worte schreiben zu können.
Burg, ist die Stadt im heutigen Land Sachsen-Anhalt, zeigt noch teilweise das charakteristische Stadtbild des Mittelalters. Im Jahre 948 wurde Burg zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Burg war sogar im 15.Jahrhundert nach Magdeburg und Halle die drittgrößte Stadt des Erzstiftes Magdeburg. Um 1850, mit dem Beginn der Industrialisierung, gewann unsere Stadt wieder an Bedeutung.
In den Mauern von Burg weilte Theodor Fontane als Apothekenhelfer und Carl von Clausewitz wurde hier geboren. Kirchen, Mauerreste und Tortürme sind Zeugen großer Vergangenheit.
Unsere Stadt ist erfüllt von Leben und ihre Bewohner sind motiviert, die Chancen der Gegenwart zu nutzen und unsere alte Stadt wieder zu einem liebenswerten Kleinod werden zu lassen. Jeder Besucher unserer Stadt soll sich hier wohlfühlen und immer gern wiederkommen wollen.
Dazu möge das vorliegende Buch »Burg von A-Z« beitragen.
Mit freundlichem Gruß
Kohnert
Bürgermeister
(Quelle: Seite 1 des Buches)

Weitere Bücher in der Kategorie "Burg im Spiegel der Literatur"